Feldenkrais & Somatic Experiencing

 

Angebote für Krebspatienten

 

 

FELDENKRAIS
als Gruppenangebot oder Einzelstunde
auf Anfrage
TANZTHERAPIE
als Gruppenangebot oder Workshop
auf Anfrage
KÖRPERTHERAPIE
als Gruppenangebot, Workshop oder Einzelstunde
auf Anfrage


 

FELDENKRAIS für KREBSPATIENTEN 

Eine Hilfe bei der Mobilisierung positiver Kraftressourcen und
bei der Verbesserung von Lebensqualität

 

Die Feldenkrais-Methode ist in besonderem Maße dazu geeignet, KrebspatientInnen bei der Unterstützung ihres kranken Körpers zu helfen.
In der Feldenkrais-Methode wird die Aufmerksamkeit auf die gesunden Anteile des Körpers gerichtet. Richtig sind Bewegungen, die sich gut und leicht anfühlen. Es geht darum zu spüren, was alles noch gut funktioniert. Weil Defizite natürlicherweise während und nach einer Krebserkrankung viel deutlicher wahrgenommen werden, entsteht ein negatives Körperbild. Dies gilt es zu revidieren, indem man zu spüren lernt, dass der Körper in vielen Funktionen eben nicht eingeschränkt ist und dass man ihn in seinen noch gesunden Kraftquellen stärken kann.
In den Feldenkrais-Kursen geht es um

 

  • Körperwahrnehmung,
  • Entwicklung der Sensibilität für den eigenen Körper,
  • Erfahrung von Leichtigkeit und Entspannung,
  • Integration von Leichtigkeit und Entspannung in Haltung, Bewegung und im Alltag,
  • Erweiterung des individuellen Bewegungsrepertoires,
  • Respekt vor eigenen Grenzen.

 


In langsamen, mit Aufmerksamkeit ausgeführten Bewegungen wird eine Reduktion von Anstrengung erreicht. Indem der gesamte Körper und die Atmung in Bewegungen mit einbezogen werden, können Spannung und Ungleichgewicht gelindert werden.
Während und nach belastenden Chemotherapien und langer Bettlägerigkeit lernt der/die Patient/in in den verschiedenen Feldenkrais-Lektionen, den Körper (und sich selbst) wieder in all seinen Funktionen angst- und spannungsfrei zu erleben.
PatientInnen lernen, ihre Kraft besser zu verteilen, sich ökonomischer zu bewegen und bringen damit allmählich immer mehr Leichtigkeit auch in ihren (Klinik-) Alltag.
Eine entspanntere Haltung und ein leichteres Körpergefühl haben eine entspanntere innere Haltung zur Folge.
Nach einer schweren Erkrankung wieder Leichtigkeit im Körper, in der Haltung und in der Bewegung empfinden zu können, trägt ganz entscheidend zu einer positiven,akzeptierenden Lebenshaltung von KrebspatientInnen bei. Gerade als Krebspatient/in ist es wichtig - aber oft nicht so einfach-, eigene (körperliche) Grenzen zu respektieren. Während des Prozesses des Um- und Neulernens in der Feldenkrais-Arbeit können allmählich individuelle Grenzen und Über-forderungen im Alltag besser erkannt und stressfrei berücksichtigt werden.

 

Die Feldenkrais-Methode kann einen wichtigen Beitrag bei einer sensiblen Neuorientierung von Krebserkrankten leisten sowie über die Verbesserung der Bewegungsqualität eine Verbesserung der Lebensqualität fördern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Praxis Silvia Raabe    

Feldenkrais & Somatic Experiencing  

Tel: 0221 51 01 392 

Email schicken   

 

„Was mich interessiert sind nicht bewegliche Körper, sondern bewegliche Gehirne. Was mich interessiert ist die Wiederherstellung der menschlichen Würde in jeder einzelnen Form.“ 

Moshe Feldenkrais

 

 

 

 Feldenkrais Methode